Unser Bautagebuch

Dieses Bautagebuch soll unsere Erlebnisse beim Bau unseres Flair 220 der Firma Fingerhaus dokumentieren und (vielleicht) anderen Bauherren helfen.
Viel Spaß beim Lesen.
Autor: erstellt am: 16.01.2007 16:26
Dieses Bautagebuch soll unsere Erlebnisse beim Bau unseres Fingerhauses Flair 220 dokumentieren und vielleicht anderen Bauherren helfen.
erstellt von Jens Brockhaus am: 13.04.2006 07:49

Nachdem ich heute mit dem Architekt von Fingerhaus und dem Vermesseungstechniker gesprochen habe, werden wir den Antrag auf Parzellierung zurückziehen bzw. wenn es zu spät sein sollte einen Änderungsantrag stellen.
Das Grundtück wird dann verbreitert von jetzt ca. 15m*35m  auf ca. 20m*30m.

Damit werden wir das  Problem der Grenzbebauung lösen können.

erstellt von Jens Brockhaus am: 12.04.2006 15:02

Heute hatten wir unser Architektengespräch. Die angesetzten 4-6 Stundnen haben wir voll überzogen. Insgesamt dauerte das Gespräch gute 8 Stunden. Dabei wurden vollgende Punkte besprochen:

  • Position des Gebäudes auf dem Grundstück
  • Besprechung der Außenanlage: Bepflanzung, Zufahrtswege, Eingangsbereich, Terrassen
  • Grundrissaufteilung von Keller-, Erd- und Dachgeschoss (konstruktive Festlegung)
  • Trauf- und Firsthöhen, Dachneigung, Kniestock usw. unter Berücksichtigung des Baurechts
  • Gestaltung des Gebäudes: Farbgestaltung, Holzverkleidung, Klinker, Dachziegelfarbe, Art der Fenster/Türen
  • Nivellement des Grundstück
  • Höhenfestlegung des Gebäudes

erstellt von Jens Brockhaus am: 12.04.2006 12:00

Heute haben wir ein Schreiben vom Amt für Wohnen und Soziales erhalten. Demanch brauchen wir keinen Antrag auf Zweckentfremdung von Wohnraum zu stellen.

Puuh, ein Problem weniger.

erstellt von Jens Brockhaus am: 07.04.2006 14:22

Heute waren leute vom Amt für Soziales und Wohnen und vom Bauamt vor Ort. Die Frau vom Amt für Soziales und Wohnen hat sofort erkannt, dass eine Zweckentfremdung von Wohnraum nicht vorliegt.

Der Aussendienstmitarbeiter des Bauamtes hat sich die abgerissene Blechgarage angesehen. Die Auflage (Abriss der Blechgarage) ist somit erfüllt.

Ich hoffe, dass wir nächste Woche eine Freigabe für die Parzellierung und den Abbruch erhalten werden.

erstellt von Jens Brockhaus am: 04.04.2006 13:17

Heute haben wir ein Schreiben der Stadt Hattingen bzgl. der Zweckentfremdung von Wohnrum erhalten. Zweckentfremdung von Wohnraum?
Das alte Fachwerkhus steht seid 30 Jahren leer!
Ich habe also beim Amt angerufen und Ihnen die Sachlage erläutert. Am Freitag wird Jemand vorbei kommen und sich das Gebäude ansehen.

erstellt von Jens Brockhaus am: 01.04.2006 16:25
Am Donnerstag rief mich der Vermessungstechniker an und sagte, dass ihn die Stadt Hattingen angerufen hat.
Es gibt da ein Problem mit der Parzellierung. Auf der Grundstücksgrenze steht eine Blechgarage die vor Erteilung der Parzellierung abgerissen werden müsste.

Ok, kein Problem. Mein Vater und ich haben diese heute mit der Schleifhexe zerlegt!! Abreissen kann so viel Freude bereiten.

erstellt von Jens Brockhaus am: 31.03.2006 13:18
Wir haben heute ein schreiben der Stadt Hattingen erhalten, in dem Sie uns mitteilt, dass das Fachwerkhaus in der Kulturliste der Stadt Hattingen geführt ist und vor Erteilung der Abbruchgenehmigung der Denkmalwert geprüft werden muss.

Und was heißt das? Ich hoffe mal nicht, dass das Fachwerkhaus unter Denkmlaschutz gestellt wird. Wäre kein schöner Anblick, wenn wir aus dem Wintergarten "schön" auf ein verfallenes Fachwerkhaus schauen müssen.


Auf jeden Fall können wir davon ausgehen, dass es bestimmt noch 4 weitere Wochen dauern wird, bis wir einen Bescheid der Stadt Hattingen erhalten werden.

erstellt von Jens Brockhaus am: 30.03.2006 14:13
Heute sind die ersten Angebote der Abbruch-Unternehmen per Post eingetroffen.
Interesstant sind die Preisunterschiede. Der Günstigste verlangt ca. 15.000,- EUR und der Teuerste ca. 43.000,- EUR !!!

Na ja, bis zu Abbruchgenehmigung werden sicherlich noch so ein paar Angebote eintrudeln.

erstellt von Jens Brockhaus am: 29.03.2006 14:08

Heute hat der Architekt der Fa. Fingerhaus angerufen und um einen Termin gebeten. Das Architektengespräch wird am 12.04. hier in Hattingen stattfinden.

Beim Telefongespräch sagte der Architekt, dass ihm noch ein paar Anträge/Pläne fehlen würden (Telefonanschluss, Strom und textlicher Bebauungsplan). Ich habe mich sofort darum gekümmert und hoffe diese beim Architektengespräch vorliegen zu haben.

erstellt von Jens Brockhaus am: 21.03.2006 18:36

Ich habe heute den Antrag auf Abriss des Fachwerkhauses beim Bauamt eingericht. Laut Aussage eines Bekannten, müsste es so ca. 4 Wochen dauern, bis  ich Bescheid bekomme. Hoffentlich klappt alles.
Neben dem Abbruch wollen wir noch eine "schutzwürdige" alte Linde fällen. Drückt uns die Daumen, dass das Bauamt uns grünes Licht erteilt.