Unser Bautagebuch

Dieses Bautagebuch soll unsere Erlebnisse beim Bau unseres Flair 220 der Firma Fingerhaus dokumentieren und (vielleicht) anderen Bauherren helfen.
Viel Spaß beim Lesen.
Autor: erstellt am: 16.01.2007 16:26
Dieses Bautagebuch soll unsere Erlebnisse beim Bau unseres Fingerhauses Flair 220 dokumentieren und vielleicht anderen Bauherren helfen.
erstellt von Jens Brockhaus am: 30.08.2012 19:29
Heute haben wir die restlichen Terassensteine gelegt und teilweise auch geschnitten. So langsam kacht sich die körperliche Ertüchtigung bemerkbar.
erstellt von Jens Brockhaus am: 29.08.2012 19:26

Der Unterbau für die Terasse wurde heute Morgen fertig gestell. Dazu wurde auf den Schotter eine ca. 10cm Hohe Splitschicht gelegt. Anschließend haben wir begonnen die Terassenplatten zu legen. Man, die sind nochjt so leicht, wie ich dachte.

erstellt von Jens Brockhaus am: 28.08.2012 19:22

Am heutige zweiten Tag des Terassenbaus haben wir begonnen den Schotter zu verfestigen. Gegen 09:0 Uhgr wurde dann der bagger und die Rüttelplatte abgeholt. Anschließend wurden die Aluminium-Profile für das Holzdeck und die Holzbalken gelegt.

erstellt von Jens Brockhaus am: 27.08.2012 20:31

Heute war der erste Tag des Terassenbaus. Gegen 08:00 Uhr erschien der Gala-Bauer und recht zeitnah wurde Schotter, Mini-Bagger und ein  Verdichter angeliefert.
Zuerst wurde Erde verschoben und verdichtet. Anschließend wurde das Fundmanet für die Holzterasse (die Sky-Lounge) gebaut und der Schotter verteilt und verdichtet (Fotos folgen).
Ist ja schon ein wenig her, dass man Körperlich am Haus tätig war. Aber bis merke ich noch nichts. Wird sich bestimmt morgen ändern.

erstellt von Jens Brockhaus am: 12.08.2012 19:34

Am Samstag haben wir die Vorarbeiten für den Terassenbau abgeschlossen. Allen Schotter um unser Haus auf einen Haufen geschoben. Ging eigentlich recht schnell.

erstellt von Jens Brockhaus am: 18.05.2012 13:44

Wir haben nun den Plan für unseren Garten.

Sieht doch nett aus.

erstellt von Jens Brockhaus am: 14.04.2012 21:25

Unser Projekt für dieses Jahr wird unsere Terasse sein. Wir hatten vor ca. 2 Wochen je ein Gespräch mit einem Landschaftsgärtner und einen Pflasterer.  Beide Gespräche verliefen recht positiv. Da wir aber schon gute Erfahrung mit dem Landschaftsgärtner bei unserem Hausbau sammeln konnten, werden wir uns wahrscheinlich für ihn entscheiden.
Als nächstes wollte der Landschaftsgärtner uns einen Plan fertig machen. Wir sind gespannt.

Bei der Recherche nach guten Ideen und Accessoires sind wir auf die Seite http://www.gartentips.com/ gelangt. Schöne Seite mit tollen Artikeln.

erstellt von Jens Brockhaus am: 07.12.2011 13:48
Heute haben wir die Stromrechnung für das laufende Jahr erhalten. Die Stromkosten sind im Vergleich zum letzten Jahr konstant geblieben. Der Verbrauch der Erdwärmepumpe (Heizung, Warmwasser) hat sich relativ stark reduziert (von 1.813 kWh auf 1.476 kWh - 18,6%). Woran das genau liegt, kann ich mir leider nicht erklären. Eine Änderung an der Heizung habe ich nicht vorgenommen und der Winter im letzten Jahr war eigentlich recht Streng. Ich kann es mir nur daran erklären, dass wir die Kellerfenster im letzten Winter nur zum lüften geöffnet hatten. Der Sonstige Stromverbrauch hat sich von 3.792 kWh auf 3.940 kWh erhöht.  Insgesamt bekamen wir 2,94 EUR erstattet, obwohl wir einen Ökostrom-Tarif nutzen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Die Heizkosten belaufen sich demnach auf ca. 10,93 kWh/qm, 2,24 EUR/qm bzw.4,04 kWH/Tag . Der Wasserverbrauch ist konstant geblieben. Die monatlichen Nebenkosten beliefen sich im diesen Jahr auf ca. 232,- EUR/Monat....
erstellt von Jens Brockhaus am: 11.09.2011 19:12

Die Dachbalken auf der West-Seite des Hauses sahen jetzt nach ca. 4,5 Jahren aus, als ob sie einen Neuanstrich benötigten könnten.
Ich hatte mit extra dafür im Frühjahr diesen Jahres eine 7m lange Alu-Leiter gekauft. Die Farbe wirkte teilweise Spröde und ich hatte die Befürchtung, dass ggf. Feuchtigkeit in die Balken eindringen könnte. Wie von Fingerhaus empfohlen hatte ich Farbe der Firma André bestellt.
Das Ansteichen der Balken verlief problemlos. Ich hatte nur ein Probleme mit der Höhe, denn die Alu-Leiter kann sehr wackelig sein. Na ja, ich hoffe ich habe die nächsten Jahre damit erste einmal ruhe.

erstellt von Jens Brockhaus am: 10.07.2011 21:47

Die Fliesenarbeiten an einer Kellerwand in der Waschküche sind nun endlich abgeschlosen. Das Fliesen des Bodens und der Wand haben fast 4 Monate (Inkl. mehrere Unterbechnungen) gedauert.